Kosten einer Webseite

Was kostet eine professionelle Homepage?

Man liest viel über Sonderangebote für Webseiten im Internet. Teilweise gibt es auch die Möglichkeit, sich kostenlos mehrere Vergleichsangebote erstellen zu lassen. Die Preisspanne bewegt sich dann zwischen kostenlos und mehreren tausend Euro. Dass niemand eine Webseite wirklich kostenlos für Sie erstellt, dürfte dabei wohl offensichtlich sein. Doch welches Angebot ist seriös?

Woran erkenne ich ein seriöses Angebot für eine Webseite?

Der Wunsch nach niedrigen Kosten, ist nicht erst seit „Geiz ist geil“ in unseren Köpfen verankert. Dass eine Arbeitsleistung nicht völlig kostenlos angeboten wird, habe ich bereits oben erwähnt. Doch was ist dann ein günstiges Angebot? Muss ich ein paar tausend Euro ausgeben oder deckt ein Angebot über 500 Euro meine Wünsche auch schon ab?
Mein Rat ist: sehen Sie sich das Angebot im Detail an:

  • Wird die Seite responsiv angeboten? (damit sieht die Seite auf dem Handy ebenso gut aus, wie auf dem PC)
  • Wird die Seite barrierefrei gestaltet? (die Seite sollte mit einem Screenreader betrachtet werden können und auch in Sachen Kontrast gut leserlich sein)
  • Umfasst das Angebot auch wirklich alle Unterpunkte, die Sie wünschen? (oftmals werden Angebote bewusst so allgemein formuliert, dass später noch teure Folgearbeiten entstehen)
  • Sind die, von Ihnen gewünschten Zusatzmodule, wie die automatische Anzeige von Öffnungszeiten oder erweiterte Suchfunktionen im Angebot bereits ausgewiesen?
  • Sind alle Domains, so wie von Ihnen gewünscht, in das Angebot inkludiert?

Wie berechnet sich der Preis für eine Webseite?

Die Frage, nach den Kosten einer Homepage, lässt sich mit der, nach einem Auto vergleichen. Wenn ich Sie frage, was kostet ein Auto? - werden Sie mir wohl darauf antworten: das kommt auf das Auto an. Genauso verhält es sich mit dem Preis einer Webseite.
Hier kommt es in erster Linie darauf an, aus wie vielen Seiten Ihr Webauftritt bestehen soll. Ein „One-Pager“ ist mit wenigen hundert Euro natürlich deutlich günstiger, als eine aufwändige Seite mit Dutzenden von Unterseiten (ein Polo ist einfach günstiger, als ein Audi Q7).
Ähnlich verhält es sich mit dem Design der Seite. Wünschen Sie eine gut aussehende, funktionelle Seite, die mit klar strukturierten Inhalten Ihre Kunden informiert? Oder darf es ein bisschen mehr sein? Eine Seite, die unter Umständen erst von einem zusätzlichen Webdesigner entworfen wird und an die Grenze des technisch Machbaren geht, ist selbstverständlich auch preislich höher angesiedelt.
Insgesamt sieht man hier schon, dass es schwierig bis unmöglich ist, ein seriöses Angebot abzugeben, solange sich Kunde und Webentwickler nicht eingehend über die Intention der Webseite ausgetauscht haben.

Welche Folgekosten entstehen durch eine Webseite?

Ersteinmal nur die Kosten durch das Webhosting, also die Bereitstellung der Seite im Internet. Diese beginnen bei vernünftigen Hostern bei ein paar Euro pro Monat und bleiben eher moderat, solange Sie keinen Webshop oder eine Nachrichtenseite mit mehreren hundert Besuchern pro Minute unterhalten möchten.
Dazu kommen dann, je nach Wunsch, unterschiedliche Serviceverträge mit Ihrem Webentwickler. Bei diesen Serviceverträgen kommt es sehr stark darauf an, was durch den Vertrag abgegolten sein soll. Haben Sie eine relativ statische Seite, bei der nur sehr selten eine Unterseite geändert oder hinzugefügt werden soll? Dann benötigen Sie auch nur einen kleinen Service, der sich darum kümmert, Ihr CMS aktuell zu halten, um potentiellen Hackerangriffen entgegenwirken zu können. Haben Sie dagegen den Wunsch, häufige Aktualisierungen am Inhalt vorzunehmen, die Sie nicht eigenständig durchführen können? Dann stellt sich die Frage, ob Sie mit einer Pauschale oder in Einzelabrechnung die Zusatzleistungen buchen möchten. Wenn Sie regelmäßige Änderungen planen, ist in der Regel eine pauschale Abrechnung vorzuziehen.
Dies ist auch wieder vergleichbar mit dem Service für ein Auto, bei dem Sie in der Regel mit einem Stundensatz von 50-120 € rechnen müssen.

Wie kann man eine professionelle, preiswerte Homepage erstellen lassen?

Suchen Sie sich einen Webentwickler, am Besten in Ihrer Nähe. Überlegen Sie für sich selbst, was Sie von Ihrer Webseite erwarten. Denken Sie auch darüber nach, wie oft der Inhalt Ihrer Seite geändert werden soll und ob Sie die, dafür nötige Zeit selbst aufbringen können.
Sprechen Sie all diese Punkte in einem persönlichen Gespräch mit Ihrem Webentwickler durch und lassen Sie sich anschließend ein konkretes Angebot erstellen.

Sie können auch eine Webseite mieten!

Sind Ihnen die einmaligen Ausgaben für eine Webseite zu hoch?
Können Sie diese Beträge beim Finanzamt nicht entsprechend geltend machen?
Sind Ihnen gleichmäßige, überschaubare Kosten angenehmer?

So können Sie Ihre Webseite mieten

Ganz egal ob mieten oder kaufen. Die persönliche Beratung ist der Schlüssel zu Ihrem Erfolg. Nehmen Sie jetzt unverbindlich und kostenlos Kontakt zu uns auf. Wir werden mit Sicherheit eine Antwort auf Ihre Fragen finden.

Markus König
Kirchenweg 7
84434 Kirchberg
Bayern
Tel.:    +49 151/ 1400 7257
Email:  
Foto von Markus König

⇑ TOP ⇑